Menschen würdig pflegen

MENSCHEN WÜRDIG PFLEGEN

02. August 2018

Unsere Ideen für eine menschliche Pflegepolitik. SPD-Fraktion im Bayerischen Landtag

Das Leben der Menschen verbessern – Schritt für Schritt

Deutschland hat ein gutes Gesundheitssystem. Doch bereits heute wird deutlich, wo in Zukunft Probleme auf uns alle, unsere Angehörigen und auch uns selbst, zukommen: Es fehlt an allen Ecken und Enden Pflegepersonal für die zunehmend älter werdende Bevölkerung, die daheim pflegenden Angehörigen sind oftmals überfordert, Pflegeheimplätze insbesondere in der Kurzzeitpflege rar. Hinzu kommt der Verwaltungswust, unter dem die Mitarbeiter in den Pflegeheimen und Krankenhäusern außerdem leiden. Wir als SPD-Fraktion fordern menschenwürdige Lösungen für Bayern: Es darf nicht sein, dass Menschen am Ende ihres Lebens vernächlässigt werden, weil die Pflegekräfte nicht genügend Zeit für alle Patientinnen und Patienten haben. Die jüngst im Bund durch die SPD beschlossenen Pflegestärkungsgesetze sind ein Schritt in die richtige Richtung. Wir wollen auch in Bayern Verbesserungen in der Pflege erreichen.

Mit freundlichen Grüßen,

Markus Rinderspacher, Vorsitzender BayernSPD-Landtagsfraktion

Ruth Waldmann, Gesundheitspolitische Sprecherin BayernSPD-Landtagsfraktion

Das wollen wir auf Landesebene erreichen:

  • Bessere gesetzliche Regelungen zur Mindestausstattung von Krankenhäusern und Pflegeheimen mit Pflegepersonal (Pflegekraft-Patienten-Bemessung)
  • Eine solide staatliche Finanzierung von Investitionen in Krankenhäuser und Pflegeheime
  • Mehr Mittel für den altersgerechten und barrierefreien Umbau von Wohnungen.
  • Für uns gilt das Motto „Aufzug statt Auszug“!
  • Lesbische Frauen und schwule Männer sollen auch in Pflegeeinrichtungen vor Diskriminierung geschützt werden
  • Einen gesetzlichen Anspruch aller ArbeitnehmerInnen und daher auch von Pflegekräften auf Weiterbildung

Das fordern wir auf Bundesebene:

  • Eine Weiterentwicklung der Pflegeversicherung in eine Vollversicherung und eine Verbesserung ihrer Finanzierungsbasis in einer Bürgerversicherung
  • Eine bessere Unterstützung von pflegenden Angehörigen durch unabhängige Beratung, steuerfinanzierte Lohnersatzleistungen und die staatliche Förderung von Kurzzeitpflegeplätzen
  • Die regelmäßige Anpassung der Leistungen der Pflegeversicherung an die Kaufkraftentwicklung
  • Eine nachhaltige Finanzierung der geriatrischen Rehabilitation zur Vermeidung dauerhafter Pflegebedürftigkeit

Lesen Sie hier das gesamte Papier:

Menschen würdig pflegen (Positionspapier) (PDF, 1,72 MB)

Lesen Sie hier die Kurzfassung (Flyer):

Menschen würdig pflegen (Flyer) (PDF, 2,10 MB)

Teilen