Neue Gesichter reichen nicht

„Das deprimierende Wahlergebnis der SPD hat Folgen: Der Münchner SPD-Chef hat hingeschmissen, weitere Vorstandskollegen werden folgen. Doch das wird nicht reichen. Die Partei muss endlich von ihrem hohen Ross steigen.“

www.sueddeutsche.de, 23. Juli 2014

…Der erfolgreiche Wahlkampf der Landtagsabgeordneten Ruth Waldmann hat gezeigt, wie es geht. Waldmann kümmert sich auch um die kleinen Probleme in ihrem Stimmkreis und ist dafür mit dem einzigen Direktmandat für die SPD in ganz Bayern belohnt worden.…

» Lesen Sie den gesamten Artikel auf sueddeutsche.de