Förderungen für kulturelle Bauprojekte im Landkreis Fürstenfeldbruck bewilligt

25. Juni 2020

Die Bayerische Landesstiftung entscheidet positiv über Förderanträge aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck

München/Fürstenfeldbruck – Der Stiftungsrat der Bayerischen Landesstiftung hat in seiner heutigen Sitzung über Förderanträge aus dem gesamten Freistaat entschieden. Wie die SPD-Landtagsabgeordnete Ruth Waldmann mitteilt, sind darunter auch positiv beschiedene Anträge aus dem Landkreis Fürstenfeldbruck:

  • Der Gemeinde Oberschweinbach wird zur Sanierung zur Wiederaufnahme der Wohnnutzung im Obergeschoss des Schlosses Spielberg in Oberschweinbach ein Zuschuss in Höhe von 5.750 Euro bewilligt.

  • Die Dachsanierung eines Objekts Am Pschorrhof in Adelshofen wird mit 20.300 Euro bezuschusst.

  • Zur Sanierung und zum Umbau eines Anwesens Am Pschorrhof in Adelshofen werden finanzielle Hilfen in Höhe von 15.000 Euro gewährt.

  • Die Sanierung des historischen Kamins eines Anwesens in der Hauptstraße in Maisach wird mit 15.000 Euro bezuschusst.

  • Zur Sanierung eines Anwesens in der Orlando-di-Lasso-Straße in Schöngeising wird ein Zuschuss in Höhe von 7.600 Euro gewährt.

Ruth Waldmann begrüßt den Beschluss ausdrücklich: „Es freut mich, dass wir Gelder für den Erhalt von Zeugnissen aus der Vergangenheit für den Landkreis Fürstenfeldbruck erhalten.“ Das Bayerische Landesamt für Denkmalpflege gewährt Zuschüsse für den Erhalt, die Sicherung und Restaurierung von kulturellen Bau- und Kunstdenkmälern, die sich nicht im Eigentum des Staates befinden. Diese kommen Privatpersonen, aber auch kommunalen Gebietskörperschaften oder Kirchen zugute. Außerdem werden durch die Landesstiftung auch soziale Bauprojekte gemeinnütziger oder öffentlicher Träger gefördert.