Ruth Waldmann fordert „eine stärkere Kultur des Hinschauens“

21. Juni 2017

Die Staatsanwaltschaft ermittelt seit Monaten wegen angeblicher Misshandlungen im Seniorenheim Schloß Gleusdorf. Im Landtag hofft der Gesundheitsausschuss auf ein baldiges Ergebnis, um Konsequenzen ziehen zu können.

Ruth Waldmann, der gesundheitspolitischen Sprecherin der SPD, geht es eigentlich auch um ganz andere Erkenntnisse. „Wir wollen wissen, ob es im Fall Gleusdorf um das Versagen oder gar das kriminelle Handeln einzelner Personen ging – oder ob da ein Strukturversagen vorlag, wo die Politik nachbessern muss.“

Altenheim in Gleusdorf - Gesundheitsausschuss stellt Bericht vor Gestern, 16:00 Uhr, BR Fernsehen 1 Min.

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/nachrichten/gesundheitsausschuss-bericht-altenheim-gleusdorf-100.html

Ungeklärte Todesfälle in Gleusdorf - Heimaufsicht ohne Kontrolle? Gestern, 18:00 Uhr, BR Fernsehen 2 Min.

http://www.br.de/mediathek/video/sendungen/abendschau/gleusdorf-seniorenresidenz-todesfaelle-landtag-100.html

Mehr Kontrolle in der Pflege – Mainpost/Schweinfurter Tagblatt

http://www.mainpost.de/regional/hassberge/UEberwachung-und-Kontrolle;art1726,9624642

SZ-2017-06-21 Abgeordnete rätseln über Gleusdorf (PDF, 172 kB)

Pressespiegel-2017-06-22 (PDF, 84 kB)