Bildung

Wir können uns keine Bildungsarmut leisten. Das ist nicht nur eine Frage der Fairness, sondern auch der Zukunftsfähigkeit unserer Wirtschaft. Knapp zehn Prozent der Jugendlichen verlassen in Bayern die Schule ohne einen Abschluss. Von den Jugendlichen mit Migrations-Hintergrund hat jeder Dritte keine Ausbildung.

Gleichzeitig haben wir einen hohen Fachkräftebedarf, der für den Wettbewerb entscheidend ist.

Wir müssen früh ansetzen und brauchen ausreichend Krippenplätze und ein kostenloses und verpflichtendes letztes Kindergartenjahr. Eltern müssen Anspruch auf einen gebundenen Ganztagesschulplatz bekommen. Schulsozialarbeit muss selbstverständlich werden. Die Lernmittel müssen kostenfrei zur Verfügung gestellt werden. Förderung muss vor Auslese stehen.